Adresse  

Grafenberger Allee 186
40237 Düsseldorf

Tel. 0211 686895
Fax 0211 6985190

Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   

Öffnungszeiten  

Bis auf Weiteres verkürzte Öffnungszeiten aufgrund der Corona-Pandemie:

Montags bis Freitags

13.00 - 16.30 Uhr

   

PHantasie-Werkstatt

Willkommen in der PHantasie-Werkstatt Lachend

 

Du wolltest immer schon mal mit einer Rakete zum Mond fliegen oder wenigstens mit einer Menge Luftballons über der Stadt schweben? Vielleicht wolltest du das aber auch gar nicht selber machen, weil du Höhenangst hast und lieber am Boden bleibst? Ein Bild davon mit Acrylfarbe zu malen oder eine kleine Rakete aus verschiedenen Materialien zu bauen würde Dir schon reichen?! Oder hast Du sonst noch irgendwelche verrückte Ideen, was Du gerne basteln, malen oder entwerfen würdest? 

Dann bist Du genau richtig in der PHantasie-Werkstatt! Hier werden Träume wahr, denn wir werden gemeinsam versuchen sie und Deine anderen tausend Ideen umzusetzen!  Ich bin neugierig und freu mich auf Dich!!!

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gitarrenkurse für Einsteiger & Fortgeschrittene

Die Gitarrenkurse für Einsteiger & Fortgeschrittene bieten Dir die Möglichkeit, den Umgang mit der akustischen Gitarre spielend leicht zu erlernen und zu erweitern. Dafür brauchst Du weder Vorkenntnisse noch eine eigene Gitarre, sondern lediglich den Wunsch und den Willen das Instrument erlernen zu wollen. Lächelnd    

 

Damit Du ungefähr weißt, was in dem Kurs auf Dich zukommt, habe ich Dir hier eine kleine Auflistung für beide Kurse zusammengestellt. Der Gitarrenkurs für Fortgeschrittene richtet sich dabei vor allem an alle die Teilnehmer:innen, die mindestens die Grundlagen des Einsteiger-Kurses beherrschen und mit den gelernten Basis-Komponenten herumexperimentieren möchten. Wenn ich Dein Interesse geweckt habe, darfst Du dich gerne bei mir melden!

Viel Spaß, wünscht Dir

Uwe Graßmann

 

Gitarrenkurs für Einsteiger ohne Vorkenntnisse:

  • Grundhaltung: Körper- und Fingerhaltung
  • Grundbegriffe rund ums Gitarre spielen
  • Tabulatur & Akkordtheorie
  • Aufbau einer Gitarre: Mensur, Sattel, Steg, Bundstäbe, Boden, Decke, Griffbrett, etc.
  • eigenständiges Stimmen einer Gitarre: mit und ohne Stimmgerät
  • Saiten wechseln und aufziehen
  • Erlernen von 5 Grundakkorden: e-Moll a-Moll C-Dur G- Dur D- Dur
  • Erlernen einer einfachen Zupftechnik zur stimmungsvollen Begleitung
  • Erlernen einer einfachen Schlagtechnik (Rhythmus)
  • erste bekannte oder selbst komponierte Songs begleiten

 

Gitarrenkurs für Fortgeschrittene:

  • Wiederholung einiger Aspekte des Anfängerkurses
  • Holz & Klanglehre
  • Erlernen von bis zu 10 - 20 weiteren Akkorden (inklusive Barre - Griffen)
  • erste Riffs (kleine Melodieabschnitte) miteinander kombinieren
  • Blues & Rock & Balladen Grundlagen
  • Soli Grundlagen
  • Songtexte und Musik Arrangements (Riffs und eigene Texte zusammenfügen)
  • Gesang- und Bandbegleitung

 

Folgende Gitarren stehen Dir ab einer Körpergröße von 1,30 – 1,55 Metern im PH zur Verfügung:

  • ¾ Yamaha Gitarre (Kindergitarre): 4 Stück

 

Folgende Gitarren stehen Dir ab einer Körpergröße von 1,55 Metern im PH zur Verfügung:

  • 4/4 Yamaha Gitarren (normale Gitarrengröße für Jugendliche & Erwachsene): 5 Stück

OGS-Kooperation im PH

Seit Sommer 2015 arbeitet das PH mit den zwei Grundschulen Brehmschule und Paulusschule zusammen, die beide im angrenzenden Stadtteil Düsseltal verortet sind. Ziel dieses Kooperationsprojektes ist es, den Grundschulkindern der 4. Klasse den Übergang zur weiterführenden Schule zu erleichtern.

Weiterlesen...

Daily Specials

Jeden Tag bieten wir abwechslungsreiche Angebote rund um die Themen Sport/Spiel, Backen/Kochen und Basteln/Kreatives.

 

Die tagesaktuellen Angebote können im PH auf unserer "bunten Wand" im Freizeitbereich eingesehen werden. Berichte und Fotos zu den Daily Specials werden teilweise auch auf unserer Facebook Seite und Instagram Seite (keine Anmeldung erforderlich) veröffentlicht.

Dr. Springtime

Wöchentlich findet in den Räumen des PH eine sexualpädagogische Beratung unter dem Namen Dr. Springtime für Kinder und Jugendliche statt.

Weiterlesen...

Mädchengruppe für Kinder & Jugendliche (10 - 17 Jahre)

Grundgedanke

„Mädchen und junge Frauen gehen heute selbstbewusst ihren Weg und haben in vielen Lebensbereichen bessere Chancen als noch vor zwanzig oder dreißig Jahren. Dennoch schränken Geschlechterstereotype nach wie vor die freie Entfaltung individueller Interessen, Wünsche und Kompetenzen von Mädchen und jungen Frauen ein. Eine wichtige Zielsetzung im pädagogischen Alltag von Kindertageseinrichtungen, Jugendeinrichtungen und Schulen ist deshalb, Mädchen dabei zu unterstützen, ihre individuellen Stärken zu erkennen und wahrzunehmen, unabhängig davon ob bestimmte Bereiche bislang eher männlich oder weiblich besetzt sind.“

Quelle: Behöre für Arbeit, Soziales, Familie  und Integration

Rahmen

Die Mädchengruppe des offenen PH Kinder- & Jugendtreffs der Ev. Emmaus-Kirchengemeinde ist für Teilnehmerinnen von 10-17 Jahren geöffnet und umfasst im Durchschnitt 6-10 Mädchen.

Die Gestaltung der einzelnen Gruppenstunden ist dabei partizipativ aufgebaut. Es gilt Vorstellungen und Ideen der Teilnehmerinnen aufzunehmen und gemeinsam umzusetzen. Gleichzeitig öffnet die Gruppe den Raum, um in einem geschützten Rahmen unterschiedlichste Austauschmöglichkeiten zu schaffen. Das bedeutet, dass Mädchen untereinander die Möglichkeit haben, unterschiedliche Sichtweisen und auch Gemeinsamkeiten zu erfahren, um dadurch individuelle Denkanstöße auszulösen und im Umgang miteinander zu erproben. Die Teilnahme sollte dabei verbindlich und regelmäßig stattfinden, um etwaige Entwicklungsprozesse bestmöglich unterstützen zu können.

Verschwiegenheit

Einzelne Äußerungen innerhalb der Gruppe werden nicht an andere Personen, z.B. Mitschüler:innen, Eltern oder Lehrer:innen weitergegeben. Ausnahmen bilden die wöchentlichen Teamsitzungen oder als notwendig erachtete Themen. Die Kinder und Jugendlichen werden in jedem Fall vorher darüber informiert, was über sie ins Team weitergetragen wird.

Klarheit

Die Pädagog:innen der Gruppe arbeiten auf Grundlage einer ressourcenorientierten und wertschätzenden Haltung. Es gilt die Mädchen in ihrer individuellen Gesamtheit zu betrachten und gemeinsam Lösungsansätze zu erarbeiten, ohne in Bewertung oder Stigmatisierungsprozesse zu geraten.

Ziel

Im Vordergrund steht eine entwicklungsangemessene Atmosphäre, welche es den Mädchen ermöglichen soll, eigene Verhaltensweisen zu reflektieren, unterschiedliche Perspektiven einzunehmen und alternative Handlungsweisen in einem geschützten Raum zu erproben. Zudem gilt es die Selbstbestimmung, unabhängig von gesellschaftlichen Zuschreibungsprozessen, zu fördern.

Da Mädchen sowohl reflektierte Frauen als auch Männer in der Pädagogik benötigen, haben wir uns für eine geschlechtergemischte Gruppenleitung entschieden.

 

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! & Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Jungengruppen für Kinder (9 - 13 Jahre) & Jugendliche (14 - 17 Jahre)

 Grundgedanke

"Mädchen und junge Frauen erleben vielfach strukturelle Benachteiligungen, die die Realisierung ihrer vielfältigen Lebensentwürfe deutlich einschränken. Deshalb ist es wichtig, den Mädchen ihre Stärken deutlich zu machen und sie unterstützend auf ihrem Weg zu begleiten". "Gleichstellungsorientierte Jugendarbeit kann aber nicht bei den Mädchen stehen bleiben. Jugendarbeit braucht ebenso Jungenarbeit. Immer wieder wird zu Recht von Mädchenarbeiterinnen eingefordert, dass sich Männer um korrespondierende Angebote für Jungen kümmern müssten. Erst allmählich wird bekannt, dass diejenigen Jungen, die am stärksten Probleme machen, selbst die meisten Probleme haben. Die meisten Jungen wollen sich selbst aber nicht durchweg als problematisch definieren. Vor allem die "Demontage" traditioneller Männlichkeitsbilder führt für viele Jungen zu einer gravierenden Lücke. Es fehlt bis heute an neuen, den veränderten gesellschaftlichen Beziehungen angepassten Leitbildern für Männer. Jugendhilfe braucht also Jungenarbeit, um männliche Jugendliche auf ihrem Weg zum Erwachsensein und „Mann sein“ zu begleiten."

Quelle: Bundesministerium für Familie, Senioren, Gesundheit und Jugend

Rahmen 

Die Jungengruppen des offenen PH Kinder- & Jugendtreffs der Ev. Emmaus-Kirchengemeinde sind für Teilnehmer von 9 – 13 Jahren und 14 – 17 Jahren geöffnet und umfassen im Durchschnitt 6 - 10 Jungen.

Die Teilnahme sollte verbindlich und regelmäßig stattfinden um etwaige Entwicklungs-Prozesse nicht zu unterbrechen. Die Jungengruppe findet im "geschützten Raum" statt. Das heißt, dass die Jungen eine Möglichkeit haben sich untereinander auszutauschen, ohne durch die Anwesenheit von Mädchen dem Druck der übertriebenen Selbstdarstellung ausgesetzt zu sein. Im "geschützten Raum" haben sie ebenfalls die Möglichkeit Dinge zu erfahren und zu lernen, die danach im Umgang mit Anderen angewandt und überprüft werden können.

Verschwiegenheit

Einzelne Äußerungen werden nicht an andere Personen, z.B. Mitschüler, Eltern oder Lehrer weitergegeben. Ausnahmen bilden die wöchentlichen Team-Sitzungen oder bei entwicklungspsychologischen oder strafrechtlich relevanten Themen. Die Kinder und Jugendlichen werden vorher darüber informiert, was über sie ins Team weitergeben wird!

Klarheit

Moralische Vorwürfe in Richtung der heranwachsenden Jungen werden weitestgehend vermieden. Die Pädagog:innen dieser Gruppe treten diesen Jungen mit einer fürsorglichen, solidarischen Haltung entgegen, ohne dabei in eine unkritische Haltung zu verfallen. In Bereichen, wo einzelne Jungen eindeutig Grenzen übertreten (z.B. Gewalt, Belästigung, Diebstahl), gilt es diese Überschreitungen klar und deutlich zu thematisieren und Konsequenzen zu ziehen.

Teilnahmepflicht in Ausnahmefällen

Werden männliche Kinder & Jugendliche auf Grund physischer Konflikte oder anderer schwerwiegender Delikte des Hauses verwiesen, dann ist die Teilnahme an der terminlich nächstmöglichen Jungengruppe als Sanktion zur Auseinandersetzung mit der Tat in der Gruppe verpflichtend.

Ziel

Da schon wie im Vorwort beschrieben, einige Jungen dieser Gruppe evtl. Defizite sowohl im schulischen als auch im sozialen Bereich aufweisen, geht es nicht nur darum diese zu thematisieren, sondern mit den Jungen Gesprächsanlässe zu schaffen, um ihnen Denkanstöße für neue Sichtweisen zu vermitteln.

Es darf nicht darum gehen, Jungen ihre Unzulänglichkeiten wieder und wieder zu spiegeln, auch wenn einer klaren Positionierung unsererseits und eine Konfrontation innerhalb der Gruppe bei gewissen Themen, wie z.B. Gewalt, Diebstahl als Konfliktlösungs-Strategie unabdingbar sind und sein werden.

Es geht uns insgesamt um eine Förderung der sprachlichen, sozialen und vor allem emotionalen Kompetenz.

Da Jungen dafür sowohl reflektierte Männer als auch Frauen in der Pädagogik brauchen, haben wir uns für eine geschlechtergemischte Gruppenleitung entschieden.

 

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! & Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Systemische Beratung im PH

Das Angebot der systemischen Beratung in der Jugendeinrichtung ist als niederschwelliges Beratungsangebot für Kinder, Jugendliche, Eltern oder auch ganze Familien gedacht.

Weiterlesen...

Offener Treff im PH

Das PH hat für Kinder und Jugendliche im Alter von 9-16 Jahren von montags bis freitags täglich von 12:00-19:00 Uhr geöffnet.

Weiterlesen...

Wochenendfreizeiten, Städtetouren und Projektwochen

Abseits des Alltags - was geht sonst noch im PH?

Außerhalb der Schulwochen und Ferienzeiten bietet das PH mehrmals im Jahr Wochenend-Aktionen an, zum Beispiel:

- Trips in europäische Großstädte - Paris, London, Amsterdam, speziell für die Älteren (ab 14 Jahre),

- Kletter- oder Outdoorfreizeiten

- Kanutouren oder ähnliches.

Einmal im Jahr findet im offenen PH Kinder- & Jugendtreff eine Projektwoche mit anschließender Übernachtung statt. Die Projektwoche steht unter einem speziellen Motto, das die Besuchenden des PH mitbestimmen können.

Schulferienprogramm im PH

Auch in den Schulferien sind die Türen des offenen PH Kinder- & Jugendtreffs geöffnet. Dabei bieten wir neben einem offenen Ferien-Treff auch Düsselferien-Programme an.

Weiterlesen...

Große Sommerfreizeiten

In der Regel in den ersten zwei Sommerferienwochen bietet der offene PH Kinder- & Jugendtreff für Kinder und Jugendliche eine zweiwöchige Ferienfahrt ins europäische Ausland an.

Weiterlesen...

   
© Kinder- und Jugendtreff Pestalozzihaus